✿ Verlagsuche 2.0 ✿

 

Es nimmt kein Ende *schrill seufz*
Bei meiner Verlagsuche für das Casper-Buch war ich so in Fahrt, dass ich einfach mal "aus Spaß" überlegt habe, die Schachtkinder ebenfalls bei Verlagen vorzustellen. Den Gedanken hatte ich noch nicht zu Ende gedacht, da hatte ich im Kopf schon das halbe Exposé erstellt ^^.
Nun... parallel zum Cover-Relise (das ich nun nicht wie angekündigt Dezember öffentlich machen werde) läuft nun auch dazu die Verlagsuche.
Es wäre schon echt der Hammer, wenn die Schachtkinder endlich "groß gemacht" werden könnten. Aber warum ich das Buch ursprünglich lieber "selbst" rausgebracht habe, war, dass mir das Prozedere zu lange gedauert hatte. Also, ich hatte es erst gar nicht versucht 'nen Verlag zu finden, weil ich wollte, dass die Leute es JETZT lesen und nicht in zwei drei Jahren, wenn das Thema Niob-Abbau nicht mehr so frisch ist (das passiert in Deutschland nämlich erst seit 2017). Außerdem war zur Zeit der Veröffentlichung das Thema Kinderarbeit grad groß im Kommen, was ich ausnutzen wollte.
Jetzt wo ich werbetechnisch an meine finanziellen Grenzen stoße, wünschte ich, ich hätte doch direkt mit der Verlagssuche angefangen. Im Nachhinein ist es nämlich gleich nochmal so schwer wie ohnehin schon, irgendwo unterzukommen. Aber mal schauen, wenn es klappt freut es mich umso mehr, wenn nicht, bringe ich das Buch nächstes Jahr eben mit dem neuen Cover nochmal selbst raus. Ich konnte heute schonmal einen Blick darauf werfen und es ist der Hammer! Ganz anders als das aktuelle, erwachsener, aber nicht weniger toll! Ich würde es soooo gerne schon aller Welt zeigen, aber ich warte lieber ab, ob sich nicht doch Verlagstechnisch was ergibt. Die nehmen das Cover dann vielleicht gar nicht... ohgott ohgott ohgott ohgott...

 

(Bild designed by freepik.com)


Kommentare: 0