✿ Schwarzer Regen und Seifenblasen ✿

Nachdem ich Katja Dederichs' Roman "Schwarzer Regen und Seifenblasen" gelesen hatte und mit dem offenen Ende so gar nicht zufrieden war, fragte mich die super sympathische Autorin, ob ich den zweiten Teil der Geschichte nicht rezensieren möchte. Da habe ich natürlich direkt Ja gesagt.

Allerdings habe ich so etwas noch nie gemacht, deswegen seid bitte nachsichtig mit mir, wenn ich mich dabei etwas dusselig anstelle ;-)

 

Okay, also erst mal, worum geht es in dem Buch? Bzw. in den beiden Büchern?

 

Das Thema, dem sich dieser Roman widmet, ist Depression. Ein Thema mit dem ich mich selbst schon auseinandersetzen musste. Ein Gefühl, das man wirklich niemandem wünscht. Es ist, wie Ron Weasley es so treffend im Zug nach Hogwarts beschreibt, als würde man nie wieder froh sein. Als würde nicht einmal der Tod Erleichterung bringen können, weil sich diese unbeschreibliche Hoffnungslosigkeit in jede Faser der Seele frisst. Man kann nicht mehr schlafen, nicht mehr Essen, hat das Gefühl daran jeden Moment zu ersticken. Und man weiß, egal was man tut, es wird nicht besser, das Leben wird nicht besser. Man wird sich für alle Ewigkeit furchtbar fühlen.

So geht es Betty in dem Roman "Schwarzer Regen und Seifenblasen" und seiner Fortsetzung "Seifenblasen und die Rose im Schatten". Auch wenn ich mir sicher bin, dass Bettys kleine zarte Seele schon wegen weniger schlimmer Schicksalsschläge von Depressionen aufgefressen worden wäre, ist es in ihrem Fall der Verlust geliebter Menschen, der sie in diese Spirale nach unten zieht.

Sie und Justin lernen sich in einem Londoner Pub kennen und lieben. Doch sehr bald wird ihre Zuneigung auf eine harte Probe gestellt, denn Bettys Eltern sterben und ein Teil Bettys gleich mit ihnen. Allen Widrigkeiten zum Trotz bleibt Justin an ihrer Seite, umso unverständlicher ist es für sie, als sich der Spieß umdreht, und Justin sich nach einem Autounfall emotional von seiner großen Liebe löst.

 

Ein Chaos aus Gefühlen entsteht. Ich pendelte zwischen dem frustrierenden Gefühl, Betty nicht helfen zu können, Gerührtheit und Lachtränen, weil Protagonisten wie der gute Freund Hamish, oder Bettys Onkel Joe, sich so lustig verhielten. Besonders hingerissen war ich allerdings von der knuddeligen kleinen Amy, die nicht schnuffiger hätte dargestellt werden können.

Überhaupt hat die Autorin einen sehr bildlichen und emotionalen Schreibstil. Ich flog nur so über die Seiten und war dank der schönen Beschreibungen vollkommen in der Geschichte. Wenn es mir im zweiten Buch auch teilweise eine Spur... ein Mµ zu schwulstig geschrieben war, liebe ich ihre Erzählweise. Auch wenn ich das Buch damals eigentlich nur wegen des super genialen Covers gekauft hatte, rissen mich bereits die ersten Seiten sofort mit. Und das zog sich dann durchs ganze Buch.

Dadurch, dass sich die Erzählperspektiven abwechseln, erhält man einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelten beider Hauptprotagonisten. Umso fassungsloser war ich über diesen schrecklichen Cliffhanger am Ende des ersten Buchs. Ich muss aber zugeben, dass der mich überhaupt erst dazu verleitet hat, den zweiten Teil lesen zu wollen. Denn, so gut die Geschichte auch erzählt ist, war mir persönlich der erste Band noch zu fröhlich. Der Hauptfokus lag (bzw. liegt) auf der Liebesgeschichte der beiden und ich hatte mich aber doch darauf eingestellt in Tränen aufgelöst durch die Seiten zu leiden. Dem Cliffhanger sei also Dank, dass ich das im zweiten Band nach Herzenslust konnte. Ich habe soooo sehr mit Betty mitgelitten. Ich will nichts spoilern, aber Justin hätte ich im zweiten Band teilweise echt in seine dämliche Fresse boxen können. So ein Vollidiot!!!

Übrigens endet die Geschichte mit einem pikanten Detail, das den Leser nochmal so richtig schön emotional werden lässt. Aber ich verrate nicht, welche Emotionen das sind ;-).

Absolut lesenswert!

 

(Bild designed by Alexas_Fotos / Pixabay)


Details zu Band 1:

 

Titel: Schwarzer Regen und Seifenblasen

ISBN: 978-1717980847

Seiten: 348

Preis: 10,90 €

Details zu Band 2:

 

Titel: Seifenblasen und die Rose im Schatten

ISBN: 978-1091807990

Seiten: 334

Preis: 10,90 €


Kommentare: 0