✿ Das ursprüngliche Bild ✿

Hallo ihr Lieben,

 

wie bereits erwähnt, baut die Geschichte der Schachtkinder auf einem einzigen Bild auf, das ich euch heute einfach mal zeige.

Angefangen hatte ich mit dem Gesicht. Aus einem Buch, das einem das Zeichnen von menschlichen Gesichtern näher bringt, hatte ich gelernt, wie man die Nase anhand von weichen Schattierungen darstellt, ohne dabei übermäßig Linien zu verwenden. Im Grunde ist man die ganze Zeit nur mit dem Finger am rumwischen. Mit der Zeit war meine gezeichnete Nase sogar schon so schwarz vor lauter Verwischung, dass ich den Nasenrücken mit einem Radiergummi wieder weiß machen musste. Das Ganze ging bestimmt an die fünf Mal so, ehe der Nasenrücken endlich weiß blieb, ohne eine scharfe Kante zu haben.

(Ich habe gerade ein YouTube Video entdeckt, das es genauso erklärt, wie es im Buch dargestellt wird:

https://www.youtube.com/watch?v=xhVIvhlmb2o)

 

Tage später wagte ich es dann endlich, den Rest dazu zu zeichnen. Die Augen hatte ich aus besagtem Buch abgepaust, die würde ich wahrscheinlich heute noch nicht so hinbekommen.

Da über die Haare und die Kleidung nichts in dem Buch stand, sieht es dementsprechend zusammengewürfelt aus. Der Rucksack sieht auch mehr aus wie eine eingenähte Schieferplatte, aber wer weiß, was die da gerade abtransportiert ;-)

 

Zu sehen ist übrigens Jenny Weber, die in meinen damaligen Vorstellungen der Geschichte die absolute Hauptfigur war. Heute teilen sich diese Position ein paar mehr Leute.

Jenny hieß schon damals Jenny, nur ihren Nachnamen bekam sie erst vor ein paar Monaten dazu, genauso wie ihren kleinen Bruder.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0